Berlin (dpa) - Für den Umbau am neuen Hauptstadtflughafen sind nach Worten des Technikchefs Horst Amann keine Abbrucharbeiten notwendig. «Es wird nichts abgerissen», sagte er am Mittwoch im Berliner Abgeordnetenhaus.

«Der Umbau spielt sich in Schaltkästen ab, in Programmierungen, auch auf Kabeltrassen.» Diese Arbeiten seien zum Teil aber sehr umfangreich und müssten zunächst noch geplant werden, hob Amann hervor. Er könne deshalb weder derzeit noch in den nächsten Wochen einen neuen Eröffnungstermin für den neuen Flughafen in Schönefeld nennen.

Amann sagte, derzeit durchlaufe die Brandschutzanlage im Abfertigungsgebäude weitere Heißrauchgasversuche. Damit wird geprüft, ob die Anlage den Rauch ausreichend absaugt, wenn es im Gebäude brennt. Ähnliche Versuche im Dezember waren gescheitert. Anfang Januar sagten die Betreiber deshalb den zuletzt geplanten Eröffnungstermin im Oktober 2013 ab.

Sitzungseinladung