Colombo (AFP) Die weltgrößten Teeproduzenten haben ein neues Bündnis geschmiedet. Sri Lanka, Indien, Kenia, Indonesien, Malawi und Ruanda beschlossen am Mittwoch nach zweitägigen Gesprächen, ihr Know-how zu bündeln und sich zum Internationalen Forum der Teeproduzenten zusammenzuschließen, um höhere Verkaufserlöse zu erzielen, wie die srilankische Regierung mitteilte. Dies sei ein "Meilenstein" für die afrikanischen und asiatischen Exportnationen, die mehr als 50 Prozent des weltweit angebauten Tees produzieren. Die Idee zu solch einem Zusammenschluss gebe es bereits seit gut 80 Jahren.