Seoul (AFP) Auf den Beschluss neuer UN-Sanktionen gegen Nordkorea wegen seines Atomprogramms hat die Regierung in Pjöngjang mit Drohungen reagiert. "Wir werden physische Aktionen zur Ausweitung und Stärkung unserer militärischen Selbstverteidigungskräfte unternehmen", erklärte das nordkoreanische Außenministerium nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch. Dies schließe auch die "atomare Abschreckung" mit ein. Internationalen Verhandlungen über Nordkoreas Atomprogramm erteilte das Ministerium eine klare Absage.