Sydney (AFP) In Australien ist ein riesiges Schieferölvorkommen entdeckt worden - unklar ist aber bislang, ob es sich auch lohnt, es auszubeuten. Der australische Ölkonzern Linc Energy teilte am Donnerstag mit, im Arckaringa-Becken im Süden des Landes lagerten zwei unabhängigen Gutachten zufolge an drei Stätten insgesamt bis zu 233 Milliarden Barrel Schieferöl. Die Analysen "weisen darauf hin", dass die drei Gesteinsschichten "reich an Kerogen" seien, einer Vorstufe von Erdöl und Erdgas.