Hannover (SID) - Mirko Slomka vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 träumt von einem Engagement als Nationaltrainer. Er fände es "außerordentlich spannend, eines Tages die besten Spieler eines Landes auszusuchen und einen Kader zu formen, der das Land bei einem Turnier vertritt. Das ist doch ein toller Job", sagte der 45-Jährige in einem Interview mit dem Magazin 11Freunde.

Derzeit sei dies allerdings kein Thema. "Aber ich habe auch immer gesagt, dass nach der Zeit in der Bundesliga für mich auch das Amt als Nationaltrainer infrage kommen würde", sagte Slomka und verriet: "Nach meiner Zeit auf Schalke wäre ich um ein Haar Nationaltrainer von Österreich geworden."

Nach zwei Jahren war Slomka 2008 beim FC Schalke entlassen worden. Im Januar 2010 heuerte er in Hannover an, kürzlich verlängerte er seinen Vertrag bei den Niedersachsen um drei Jahre bis 2016. Slomka führte 96 zweimal in Folge in die Europa League.