Amman (AFP) Stammesvertreter, Regierungstreue und unabhängige Geschäftsleute liegen ersten Ergebnissen vom Donnerstag zufolge bei den Parlamentswahlen in Jordanien vorn. Sie dürften demnach die Mehrheit der Mandate in dem 150 Sitze zählenden Parlament auf sich vereinen können. Die Beteiligung an der von der Opposition boykottierten Wahl lag der Wahlkommission zufolge bei 56,6 Prozent. Offizielle Ergebnisse wurden demnach am frühen Abend (Ortszeit, 16.00 MEZ) erwartet.