Frankfurt/Main (dpa) - Positive Konjunktursignale haben dem deutschen Aktienmarkt am Freitag einen Schub verliehen. Den überzeugenden Ifo-Geschäftsklimaindex habe der Markt allerdings bereits kurz vor der Veröffentlichung mit einem kräftigen Anstieg vorweggenommen, hieß es aus dem Handel.

Der deutsche Leitindex eroberte ein neues Fünfjahreshoch und kletterte bis zum Mittag um 1,12 Prozent auf 7835 Punkte. Der MDax gewann 0,08 Prozent auf 12 686 Punkte, und der TecDax rückte um 0,24 Prozent auf 891 Punkte vor.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hellte sich im Januar zum dritten Mal in Folge auf. Das Ifo-Geschäftsklima - wichtigstes Konjunkturbarometer für die deutsche Wirtschaft - stieg um 1,8 Punkte und damit deutlicher als erwartet auf 104,2 Zähler.

Bester Dax-Wert waren die Papiere des Pharma- und Chemiekonzerns Bayer. Sie verteuerten sich nach einem positiven Analystenkommentar um 4,10 Prozent. Schwach zeigten sich hingegen K+S, die nach verhaltenen Analystenäußerungen 1,10 Prozent verloren.

Im TecDax brachen die Anteilsscheine von SolarWorld um 23,61 Prozent ein. Die Krise der Solarbranche bringt das Unternehmen finanziell immer stärker in Bedrängnis. Am Markt wird nun mit einem Schuldenschnitt gerechnet.