Kairo (AFP) Nach den Todesurteilen wegen der blutigen Fußballkrawalle in Port Said sind in der Hafenstadt im Nordosten Ägyptens am Samstag mindestens 14 Menschen bei Ausschreitungen getötet worden. Das meldete das Staatsfernsehen unter Berufung auf das Gesundheitsministerium.