Kairo (dpa) - Ägypten steckt zum zweiten Jahrestag der Revolution tief in der Krise. Die Wirtschaft ist am Boden, die Wut auf die regierenden Islamisten groß. Ein Urteil zur schlimmsten Fußballtragödie des Landes sorgt nun für neue tödliche Krawalle: In Port Said bricht Gewalt aus. Die Zahl der Toten steigt rasant.