Berlin (dpa) - Die Sexismus-Debatte um den FDP-Politiker Rainer Brüderle hat eine Lawine von Kommentaren im Kurzmitteilungsdienst Twitter ausgelöst. Bis Samstagmittag wurden rund 25 000 sogenannte Tweets unter dem Schlagwort (Hashtag) #Aufschrei eingestellt.

Vor allem Frauen berichteten dort über erlebte Beleidigungen und Übergriffe. Es gebe ein großes Redebedürfnis der Frauen auf Twitter, sagte die Mit-Initiatorin des Hashtags, Anne Wizorek, am Samstag «Spiegel Online». «Alltagssexismus ist in vollem Gange», fügte die 31 Jahre alte, in Berlin lebende freie Beraterin für Online-Strategien hinzu.

Leider werde das Thema noch immer unter den Teppich gekehrt. Das belaste viele Frauen, fügte Wizorek hinzu. Kathy Meßmer, die die Aktion mit unterstützt, forderte, Frauen künftig ernst zu nehmen, «wenn sie über Sexismus berichten». Ein Artikel des Magazins «Stern» hatte die Debatte ausgelöst, in dem Brüderle anzügliche Anspielungen gegenüber einer Journalistin vorgeworfen werden.