Berlin (dpa) - Depressionen und andere psychische Erkrankungen haben auch im vergangenen Jahr zugenommen. Das ergab eine Analyse der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Für die Arbeitswelt werde dies «zunehmend zum Problem». Psychische Erkrankungen nahmen danach um vier Prozent zu und rückten erstmals auf Platz zwei aller Krankschreibungen. Mehr Ausfalltage hätten nur Muskel- und Skeletterkrankungen verursacht. Für ihre Untersuchung wertete die DAK-Gesundheit die Daten von 2,7 Millionen Beschäftigten aus.