Tokio (dpa) - Der japanische Autokonzern Toyota hat seine Rivalen General Motors und Volkswagen im vergangenen Jahr abgehängt. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge erhöhte sich 2012 um 22,6 Prozent auf den Rekordwert von 9,75 Millionen, wie Japans Branchenprimus bekanntgab. Damit konnte Toyota das Krisenjahr 2011 abhaken, in dem der Absatz wegen der Folgen der verheerenden Erdbeben- und Tsunamikatastrophe eingebrochen war. Toyota ist damit gemessen am Volumen weltweit wieder die klare Nummer eins unter den Automobilherstellern.