Berlin (AFP) Im Rahmen seiner Mali-Hilfen sendet Deutschland 50 Splitterschutzwesten sowie Handsonden zur Sicherheitsüberprüfung nach Mali. Die Lieferung, die am Dienstag rausgehen soll, habe einen Wert von "etwas unter 100.000 Euro", sagte ein Sprecher des Auswärtiges Amts am Montag in Berlin. Mit der Lieferung werde ein konkreter Bedarf Malis erfüllt, der im November an Außenminister Guido Westerwelle (FDP) bei dessen Besuch in dem westafrikanischen Land übermittelt worden war. Deutschland werde zudem bei der Geberkonferenz in Addis Abeba am Dienstag weitere Hilfen im Rahmen seiner Unterstützungsleistungen zusagen, sagte der Sprecher.