Brüssel (AFP) Die Europäische Union stellt 185 Millionen Euro für Afghanistan bereit, um Gesundheits- und Landwirtschaftsprojekte in dem Krisenland zu unterstützen. Durch das Gesundheitsprogramm soll eine medizinische Grundversorgung für 14 Millionen Menschen garantiert werden, wie die EU-Kommission am Montag in Brüssel mitteilte. Das ist knapp die Hälfte der afghanischen Bevölkerung. Profitieren sollen besonders arme Menschen sowie die Bewohner abgelegener Gebiete.