Berlin (AFP) Die von den Verbrauchern bezahlte Umlage für die Förderung des Ökostroms soll nicht mehr unbegrenzt steigen dürfen. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) kündigte am Montag in Berlin an, die Umlage solle erstmals gesetzlich festgeschrieben werden. Pro Jahr soll sie demnach maximal um 2,5 Prozent steigen dürfen; im kommenden Jahr soll sie nicht über das Niveau dieses Jahres klettern dürfen. Damit erhielten die Verbraucher die "Gewissheit", dass sie nicht unzumutbar belastet würden, sagte Altmaier.