Berlin (dpa) - Steigende Strompreise machen vielen Haushalten zu schaffen. Bundesumweltminister Peter Altmaier will deshalb die Ökostrom-Umlage für zwei Jahre auf ihrem heutigen Niveau einfrieren. Dazu sollen die bisherigen Regeln für neue Wind- und Solarparks notfalls beschnitten werden. Die auf den Strompreis aufgeschlagene Umlage war zum Jahresbeginn deutlich angehoben worden. Dadurch muss ein Durchschnittshaushalt bei einem Verbrauch von 3500 Kilowattstunden bereits netto 185 Euro nur für die Förderung von Solar- und Windparks sowie Biogasanlagen zahlen.