Bordeaux (AFP) Ein französischer Autofahrer ist am Sonntag nach 34 Jahren ohne Führerschein hinterm Steuer von der Polizei erwischt worden. Der 52-Jährige, der am frühen Morgen auf einer Straße der westfranzösischen Region Gironde kontrolliert wurde, habe zugegeben, seit seiner Volljährigkeit im Jahr 1979 nie die Führerscheinprüfung gemacht zu haben, teilte die Gendarmerie mit. Zu seiner Verteidigung sagte der Autofahrer demnach, er fahre nur "gelegentlich" sein Auto, das im übrigen keine TÜV-Zulassung hatte. Neben einer Geldbuße dafür wird der Mann sich nun wegen Fahren ohne Führerschein verantworten müssen.