Bern (SID) - Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat einen peruanischen Nationalspieler nach einem positiven Dopingtest provisorisch für 30 Tage gesperrt. Der Spieler war beim WM-Qualifikationsspiel der Peruaner am 12. Oktober 2012 in La Paz gegen Gastgeber Bolivien (1:1) positiv auf einen verbotenen Wirkstoff getestet worden. Auch die Analyse der B-Probe war positiv.