Turin (SID) - Trainer Antonio Conte vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ist wegen Schiedsrichter-Beleidigung für zwei Spiele gesperrt worden. Der Coach war am Samstag nach dem Heimspiel gegen den FC Genua (1:1) auf den Platz gelaufen, hatte den Unparteiischen unter anderem wegen eines nicht gegebenen Elfmeters beschimpft und seine Leistung als "beschämend" bezeichnet.

Juves Nationalspieler Leonardo Bonucci, der ebenfalls den Schiedsrichter beschimpft hatte, wurde ebenso wie Teamkollege Giorgio Chiellini und Juve-Manager Pavel Nedved zu einem Spiel Sperre verurteilt.

Conte hatte bereits große Teile der Hinrunde verpasst, weil er wegen seiner Beteiligung am italienischen Manipulationsskandal gesperrt worden war.