Frankfurt/Main (dpa) - München und Berlin sind nach Einschätzung internationaler Branchenfachleute 2013 die attraktivsten Immobilienmärkte in Europa - gefolgt von London, Istanbul und Hamburg. Damit führten erstmals zwei deutsche Städte das Standortranking der 27 europäischen Metropolen an, teilten die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC und das Urban Land Institute am Montag in Frankfurt mit. Die befragten Immobilienexperten trauen demnach Wertzuwächse nur den Städten auf den ersten vier Plätzen zu.