Neu Delhi (AFP) Nach der Gruppenvergewaltigung in der indischen Hauptstadt Neu Delhi vom 16. Dezember soll ein weiterer Prozess eröffnet werden. Das Verfahren gegen einen der sechs mutmaßlichen Täter werde endgültig von dem Hauptprozess abgetrennt, weil er noch nicht 18 Jahre alt sei, teilte der Anwalt Ishkaran Bhandari am Montag mit. Sein Mandant werde sich auch nicht wegen Mordes zu verantworten haben, so dass ihn höchstens eine dreijährige Jugendstrafe erwarte.