Bamako (AFP) In Mali haben Tuareg-Rebellen und abtrünnige Islamisten-Kämpfer die Einnahme der strategisch wichtigen Stadt Kidal im Nordosten des Landes vermeldet. "Wir gewährleisten zusammen die Sicherheit der Bewohner", sagte am Montag ein Vertreter der Islamischen Bewegung für Azawad (MIA), die sich von der islamistischen Rebellengruppe Ansar Dine abgespalten hat. Kidal galt bisher als eine Hochburg von Ansar Dine. Die extrem brutale Gruppierung gilt als Verbündete des Terrornetzwerkes Al Kaida im Islamischen Maghreb (AQMI).