Detmold (dpa) - «Ehrenmord» vor Gericht: Mit der Verlesung der Anklage hat vor dem Landgericht Detmold der Prozess gegen den Vater der ermordeten Arzu Ö. begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Anstiftung zum Mord vor. Der Vater bestreitet, seine fünf erwachsenen Kinder zu einem sogenannten «Ehrenmord» aufgefordert zu haben. Die fünf Geschwister waren im Mai zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Sie hatten zugegeben, ihre 18-jährige Schwester entführt und getötet zu haben. Hintergrund war die Beziehung Arzus zu einem Deutschen.