Madrid (dpa) - Fast sieben Jahre nach der Aufdeckung des größten Dopingskandals im spanischen Sport ist der Prozess gegen den Mediziner Eufemiano Fuentes und vier weitere Angeklagte eröffnet worden. In dem Verfahren vor einem Madrider Gericht waren keine Radsportler unter den Angeklagten.

Zu Prozessbeginn wurden am Montag Verfahrensfragen unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt. Mehrere Profis sind in dem Prozess als Zeugen geladen, darunter der zweimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador und Ivan Basso. Bei dem im Mai 2006 aufgedeckten Skandal standen mehr als 50 Radprofis unter Dopingverdacht, auch Stars wie Jan Ullrich und Tyler Hamilton. Die Staatsanwaltschaft fordert für Fuentes und die anderen Angeklagten je zwei Jahre Haft und ein zweijähriges Berufsverbot.