Addis Abeba (AFP) Die für Montag vorgesehene Unterzeichnung eines Friedensvertrags für die Demokratische Republik Kongo ist nach UN-Angaben auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Das Thema sei "sehr komplex", und die Gespräche gingen weiter, sagte eine Sprecherin von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in Addis Abeba. In der äthiopischen Hauptstadt wollten die Staatschefs der Region der Großen Afrikanischen Seen das Vertragswerk am Rande des seit Sonntag tagenden Gipfeltreffens der Afrikanischen Union ursprünglich unterzeichnen.