Washington (dpa) - Ein Geiselnehmer im US-Bundesstaat Alabama hält nach einem Überfall auf einen Schulbus weiter einen sechs Jahre alten Jungen gefangen. Der Geiselnehmer hatte den Schulbus gekapert, einige Kinder herausgeschickt und dann den Fahrer erschossen. Einsatzkräfte in Midland City suchen weiter nach Wegen, um den Jungen zu befreien. Der Geiselnehmer verschanze sich mit dem Kind in einem selbst gebauten Bunker, hieß es bei CNN. Laut dem Sender ABC handelt es sich um einen Militärveteran im Alter um die sechzig.