Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den ägyptischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi aufgefordert, die Menschenrechte in Ägypten einzuhalten. Das sagte sie nach einem Gespräch mit ihm im Kanzleramt. Außerdem hat Merkel die Rolle Ägyptens im seit langem stockenden Nahost-Friedensprozess unterstrichen. Ägypten sei eine wichtige Stimme. Sie hat Mursi auch gedankt: Dafür, dass sich sein Land nach dem jüngsten Beschuss Israels aus dem Gazastreifen für eine Waffenruhe eingesetzt hat.