Kabul (AFP) Die Taliban haben den gemeinsamen Vorschlag der Präsidenten Afghanistans und Pakistans für ein Friedensabkommen zurückgewiesen. Das unter Vermittlung Großbritanniens in London formulierte Ziel sei "Propaganda", um den ausländischen Militäreinsatz in Afghanistan als Erfolg darzustellen, erklärte Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid am Mittwoch auf einer Internet-Seite. Der afghanische Präsident Hamid Karsai und sein pakistanischer Kollege Asif Ali Zardari hatten am Montag vereinbart, innerhalb von sechs Monaten ein Friedensabkommen für Afghanistan zu schließen.