Istanbul (AFP) Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat die türkische Kritik an der angeblich mangelhaften Bekämpfung extremistischer Gruppen in Deutschland als unberechtigt zurückgewiesen. Die deutsch-türkische Zusammenarbeit sei sehr eng, sagte Friedrich am Mittwoch vor Journalisten in Istanbul. "Es ist sehr bedauerlich, dass dies in der türkischen Öffentlichkeit nicht so dargestellt wird". Zu Vorwürfen des türkischen Regierungschefs Recep Tayyip Erdogan über deutsche Defizite in dem Bereich sagte Friedrich: "Es ist immer leichter, die Schuld bei Anderen zu suchen."