Hamburg (AFP) In der Führung der Piratenpartei gibt es Streit um den von Parteichef Bernd Schlömer angekündigten Strategiewechsel. Der Politische Geschäftsführer Johannes Ponader kritisierte in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview von "Spiegel Online" Schlömers Plan, auf ein Spitzenteam von fünf bis acht Leuten für die Bundestagswahl zu setzen: "Im Top-down-Prinzip lässt sich die Partei nicht in den Wahlkampf führen, da wird sie sich verweigern."