Straßburg (AFP) In der EU soll der Überfischung der Meere ein Ende gesetzt werden. Darauf zielt eine Neuregelung ab, die das Europaparlament am Mittwoch in erster Lesung mit sehr großer Mehrheit verabschiedete. Der Vorlage zufolge müssen die Fangquoten 2015 so reduziert werden, dass der Bestand der Arten gesichert ist. Die EU erhofft sich von der Reform, dass sich die teilweise bedrohten Fischbestände bis 2020 erholen. Dazu soll auch zwischen 2014 und 2017 der Rückwurf von Beifang schrittweise verboten werden.