Paris (AFP) Im vergangenen Jahr sind in Frankreich nach Angaben einer Menschenrechtsorganisation fast 12.000 Roma aus illegalen Lagern vertrieben worden. 117 Camps seien geräumt worden, teilte die Europäische Vereinigung für die Verteidigung der Menschenrechte (AEDH) am Mittwoch mit. Ihren Angaben zufolge nahmen die Räumungen im Laufe des Jahres zu: Zwei Drittel der Betroffenen hätten die Camps in der zweiten Jahreshälfte verlassen müssen. Oft habe es für sie kein Angebot für eine neue Unterkunft gegeben.