Paris (AFP) Twitter-Krieg im französischen Parlament: Nach einer Reihe aggressiver Kurzbotschaften von Abgeordneten im Internet ist in Paris eine erregte Debatte darüber im Gange, ob die Nutzung von Twitter im Parlament ganz untersagt werden sollte. Parlamentspräsident Claude Bartolone von den regierenden Sozialisten lehnte einen solch drastischen Schritt am Mittwoch zwar ab. Er forderte aber "Spielregeln" für den Twitter-Gebrauch und verlangte, die Abgeordneten müssten die Nutzung des Kurzbotschaften-Dienstes "lernen".