London (AFP) Im Lager eines schottischen Museums ist ein Paar Seidenpantoletten aus dem Besitz von Napoleons jüngerer Schwester Pauline Borghese aufgetaucht. Die Pantoletten stammen aus der Sammlung des britischen Schiffsarztes Robert Wilson, die dieser nach seinem Tod im Jahr 1871 dem Museum seiner Heimat-Universität in Aberdeen vermacht hatte. Bei der Bestandsaufnahme der Sammlung sei sie auf die Pantöffelchen und ihre Geschichte gestoßen, berichtete die stellvertretende Konservatorin des Museums, Louise Wilkie.