Ski-WM: Amerikaner Ted Ligety holt Gold im Super-G

Schladming (dpa) - Ted Ligety hat Gold im Super-G bei den Ski-Weltmeisterschaften in Schladming gewonnen. Der Amerikaner verwies den Franzosen Gauthier de Tessières und den großen Favoriten Aksel Lund Svindal aus Norwegen auf die Plätze. Tobias Stechert wurde bei seinem Comeback 24., Stephan Keppler verpasste den angestrebten Top-Ten-Platz deutlich und kam auf Rang 33. Der Österreicher Hannes Reichelt wurde Vierter, sein Landsmann Matthias Mayer kam auf Rang fünf. Damit blieben die Gastgeber auch im zweiten Wettkampf der Titelkämpfe ohne Medaille.

Nach schwerer Verletzung bei Ski-WM: Vonn will in Sotschi starten

Schladming (dpa) - Einen Tag nach ihrer schweren Knieverletzung bei der Ski-WM hat Lindsey Vonn bekräftigt, bei den Olympischen Winterspielen 2014 starten zu wollen. «Ich kann euch versichern, dass ich so hart arbeiten werde, wie es menschlich möglich ist, um mein Land nächstes Jahr in Sotschi zu repräsentieren», teilte die Abfahrts-Olympiasiegerin am Mittwoch laut einem vom US-Verband verbreiteten Statement mit. «Ich werde so schnell wie möglich nach Vail zurückkehren, um die notwendigen Operationen zu bekommen.»

Rummenigge hält sich zu Lewandowski bedeckt - Badstuber bis 2017

Doha (dpa) - Der FC Bayern hält sich bei den Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Dortmunds Torjägers Robert Lewandowski nach München bedeckt. «Wir haben uns abgewöhnt, zu Gerüchten überhaupt noch Stellung zu beziehen. Das bringt ja nichts», sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch in Doha. Er bestätigte dafür, dass der derzeit verletzte Fußball-Nationalspieler Holger Badstuber seinen Vertrag beim Rekordmeister bis 2017 verlängern werde.

Dopingverdacht im spanischen Fußball: Agentur ermittelt

Madrid (dpa) - Der Dopingverdacht im spanischen Fußball zieht immer weitere Kreise. Wie das Sportblatt «As» am Mittwoch berichtete, leitete die staatliche Antidoping-Agentur (AEA) nach den Vorwürfen gegen den Erstligisten Real Sociedad San Sebastián eine Untersuchung ein. Der frühere Vereinspräsident Iñaki Badiola hatte behauptet, vor seiner Amtszeit im Jahr 2008 habe der Club verbotene Mittel beim Dopingarzt Eufemiano Fuentes gekauft und mit Schwarzgeld bezahlt.

Handball-Star Karabatic wegen Wettaffäre gesperrt

Paris (dpa) - Handball-Weltstar Nikola Karabatic und sechs weitere Profis sind im französischen Wettskandal für je sechs Spiele gesperrt worden. Sie wurden für schuldig befunden, direkt oder durch Dritte Wetteinsätze auf das Liga-Spiel ihres damaligen Vereins Montpellier HB am 12. Mai 2012 bei Cesson-Rennes getätigt zu haben, teilte die Disziplinarkommission der französischen Liga LNH mit. Den Gesperrten wird vorgeworfen, das Spiel bei Cesson (28:31) manipuliert und so Verwandten und Bekannten hohe Wettgewinne ermöglicht zu haben. Schwere Vorwürfe von Reformer Pieth belasten FIFA

Berlin (dpa) - Der Schweizer Top-Jurist und Beauftragte für den FIFA-Reformprozess Mark Pieth hat dem Fußball-Weltverband ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt und Spitzenkräften die politische Integrität abgesprochen. «Wenn Sie die Leute im FIFA-Vorstand anschauen, waren viele verbandelt mit ehemaligen Diktatoren», sagte Pieth in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» (Mittwoch). Diese Verbindungen hätten die Personalwahl für den laufenden Reformprozess des skandalumwitterten Weltverbandes behindert, meinte Pieth. Mixed mit Henkel, Gössner, Schempp und Birnbacher

Nove Mesto (dpa) - Mit Andrea Henkel, Miriam Gössner, Simon Schempp und Andreas Birnbacher werden die deutschen Biathleten die Mixed-Staffel bei der Weltmeisterschaft in Nove Mesto bestreiten. Mit der neuen olympischen Disziplin beginnen am Donnerstag die Titelkämpfe in Tschechien. Deutschland gehört im Mixed zu den Mitfavoriten. Im Vorjahr holte das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) bei der Heim-WM in Ruhpolding die Bronzemedaille. Titelverteidiger ist Norwegen.

Mercedes bricht auch zweiten Testtag vorzeitig ab

Jerez de la Frontera (dpa) - Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes hat nach einem weiteren Defekt am neuen Silberpfeil auch den zweiten Testtag in Jerez de la Frontera vorzeitig abgebrochen. Das bestätigte ein Teamsprecher am Mittwoch. Eine defekte Bremse hatte Neuzugang Lewis Hamilton nach nicht mal zwei Stunden bei seinem Testdebüt im Mercedes AMG F1 W04 Probleme bereitet. Er war mit dem Wagen vom Kurs ab- und erst in den Reifenstapeln zum Stehen gekommen. Hamilton schaffte lediglich 15 Runden. Am Vortag war Nico Rosberg nur auf 14 Umläufe gekommen, bis ein Defekt den Wiesbadener gestoppt hatte.

Glock-Nachfolger steht fest: Brasilianer Razia fährt im Marussia

Jerez de la Frontera (dpa) - Der Nachfolger von Timo Glock beim britisch-russischen Formel-1-Rennstall Marussia steht fest. Der Brasilianer Luiz Razia hat das vorletzte noch freie Cockpit in der Königsklasse des Motorsports für die kommende Saison bekommen. Das gab das Team am Mittwoch bei den Testfahrten im spanischen Jerez de la Frontera bekannt. Marussia hatte sich in beiderseitigem Einvernehmen vom deutschen Piloten Glock getrennt.