Beirut (AFP) Im zentralsyrischen Palmyra hat ein Selbstmordattentäter nach Angaben von Aktivisten die Zentrale des Militärgeheimdienstes angegriffen. "Eine gewaltige Explosion hat heute Morgen Palmyra erschüttert", nach ersten Berichten handele es sich um einen Selbstmordanschlag auf das Gebäude der Militäraufklärung, erklärte die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Sie gilt dank eines dichten Netzwerks von Mitarbeitern, Ärzten und Anwälten als gut informiert.