Düsseldorf (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 50 000 Ärzte an kommunalen Kliniken haben die Arbeitgeber ein Angebot vorgelegt. Sie bieten Gehaltssteigerungen von zwei Prozent rückwirkend von Januar an. Das teilte die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände mit. Der Marburger Bund hat ein Plus von sechs Prozent gefordert und lehnt das Angebot entschieden ab. Auf einer solchen Grundlage werde man mit Sicherheit zu keiner Einigung kommen, heißt es von der Ärztegewerkschaft. Heute sollen die Gespräche fortgesetzt werden.