Tunis (AFP) Nach der Ermordung des ranghohen tunesischen Oppositionsvertreters Chokri Belaid haben vier Oppositionsparteien ihre Teilnahme an der Verfassungsversammlung ausgesetzt. Sie riefen zudem für Donnerstag zu einem Generalstreik auf, wie ein Anführer der Republikanischen Partei, Nejib Chebbi, am Mittwoch mitteilte. Neben seiner Partei beteiligten sich die linke Volksfront und die gemäßigten Parteien Al Massar und Nidaa Tounes an dem Aufruf.