Washington (AFP) Die von der Pleite bedrohte US-Post trägt Medienberichten zufolge ab dem 1. August keine Briefe an Samstagen mehr aus. Der staatliche US Postal Service (USPS) werde die Entscheidung und weitere Sparmaßnahmen im Laufe des Mittwochs bekanntgeben, berichteten die "Washington Post" und der Nachrichtensender CNN. Grund sei unter anderem der starke Rückgang im Briefgeschäft durch das Internet. Pakete und Päckchen will die Post den Angaben zufolge aber auch weiter an Samstagen ausliefern.