Nove Mesto (Tschechien) (SID) - Der zurückgetretene Dreifach-Olympiasieger Michael Greis hat die deutschen Biathleten vor dem Start der Weltmeisterschaften im tschechischen Nove Mesto in die Pflicht genommen. Zwei Medaillen seien ein Muss, "aber es wäre schon schön, wenn die Jungs und Mädels fünf oder sechs holen würden, wie es der DSV anvisiert", schrieb Greis in seinem Blog auf eurosport.yahoo.de: "Wenn es gut läuft, dann gibt es Edelmetall für alle drei Staffeln und vielleicht zwei bis drei Medaillen in den Einzel-Wettbewerben."

Sportdirektor Thomas Pfüller vom Deutschen Skiverband (DSV) hatte kurz vor der WM den Gewinn von fünf bis sechs Medaillen als ehrgeiziges Ziel ausgegeben. Der 36-jährige Greis rechnet dabei vor allem mit Andreas Birnbacher. Er sei "momentan der Beste am Schießstand, aber ohne ein fehlerfreies Schießen wird es schwierig, sich gegen Martin Fourcade und Emil Hegle Svendsen durchzusetzen", schrieb der Nesselwanger, der seine Karriere im Dezember beendet hatte. Sein größter Erfolg war der Gewinn von drei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin.