Berlin (AFP) Angesichts des Preisverfalls im europäischen Handel mit CO2-Emissionszertifikaten haben sechs große Unternehmen und die Organisation Germanwatch die Bundesregierung zum Handeln aufgefordert. Erfolge beim Klimaschutz setzten zwingend Investitionssicherheit voraus, daher müssten in einem ersten Reparaturschritt dringend überschüssige Emissionsrechte vom Markt genommen werden, teilten die Konzerne Alstom, Shell, EnBW, Eon, Otto und Puma sowie Germanwatch am Donnerstag gemeinsam mit. Das könne aber nur der Anfang einer Reform sein, die ein funktionierendes Handelssystem schaffe.