Paris (AFP) Der vor einem Monat gestartete Militäreinsatz in Mali hat Frankreich bereits 70 Millionen Euro gekostet. Das teilte das Verteidigungsministerium am Donnerstag in Paris mit. Nach einem Bericht der Tageszeitung "Le Parisien" ist vor allem der Truppen- und Materialtransport teuer: 50 Millionen Euro seien für die Verlegung der 4000 französischen Soldaten in das westafrikanische Land sowie für den Transport ihrer Ausrüstung ausgegeben worden.