Frankfurt/Main (AFP) Ein Flugzeug ist im vergangenen September minutenlang führerlos in der Luft gewesen, weil ein Pilot eingeschlafen war. Am 20. September habe der Kapitän der in den Niederlanden registrierten Maschine nach zweieinhalb Stunden Flugzeit das Cockpit verlassen, um auf die Toilette zu gehen, wie die Vereinigung Cockpit (VC) am Freitag in Frankfurt am Main mitteilte. Als er zurückkam, öffnete ihm demnach der Co-Pilot nicht die Kabinentür. Als er schließlich ins Cockpit gelangte, fand er laut Cockpit den Co-Piloten schlafend.