Essen (AFP) Der kriselnde Stahlkonzern ThyssenKrupp will 2000 Stellen abbauen. Weitere 1800 Jobs könnten durch den Verkauf von Konzernteilen wegfallen, teilte ThyssenKrupp am Freitag in Essen mit. Betroffen vom Abbau der 2000 Stellen sei das europäische Stahlgeschäft mit insgesamt 27.600 Arbeitsplätzen. Die Stellenstreichungen sollen bis zum Geschäftsjahr 2014/2015 umgesetzt werden. Es müssten jedoch noch weitere Gespräche mit Vertretern der Belegschaft erfolgen. ThyssenKrupp wolle durch sein neues Sparprogramm 500 Millionen Euro sparen.