Brüssel (dpa) - Nach einem fast 26-stündigem Verhandlungsmarathon haben sich die Staats- und Regierungschefs der EU auf einen neuen Finanzrahmen bis zum Jahr 2020 geeinigt. Die Einigung sieht für den Sieben-Jahres-Zeitraum bei den Ausgaben eine Obergrenze von 960 Milliarden Euro vor.

Einladungsschreiben Van Rompuys

EU-Kommission zu Finanzplanung

EU-Ministerrat zur Finanzplanung

EU-Kommission zu Eigenmitteln, Rabatten

EU-Gipfel