Brüssel (dpa) - Die EU setzt den Rotstift an. Der neue Haushalt soll drei Prozent kleiner ausfallen. Nettozahler wie Deutschland und Großbritannien haben den Kurs vorgegeben - und sich beim Brüsseler Gipfel durchgesetzt. Bis zum Schluss wird nun um Details gerungen. Der Haushalt braucht auch noch die Zustimmung des EU-Parlaments.

Einladungsschreiben Van Rompuys

EU-Kommission zu Finanzplanung

EU-Ministerrat zur Finanzplanung

EU-Kommission zu Eigenmitteln, Rabatten

EU-Gipfel