Rom (AFP) Der Berufungsprozess des früheren italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi gegen seine Verurteilung wegen Steuerbetrugs rund um seine Firma Mediaset wird erst nach der Parlamentswahl fortgesetzt. Ein Gericht im nördlichen Mailand gab am Freitag einem Antrag auf Verschiebung der Anhörungen sowie der Urteilsverkündung statt. Berlusconi hatte erklärt, wegen des laufenden Wahlkampfes für die Abstimmung am 24. und 25. Februar nicht zu den ursprünglich angesetzten Anhörungsterminen erscheinen zu können.