Neu Delhi (dpa) - Nach einer erneuten Gruppenvergewaltigung in Neu Delhi hat die indische Polizei das Opfer aus der Gewalt ihrer vier mutmaßlichen Peiniger befreit. Nach einer Verfolgungsjagd stoppte die Polizei in der Hauptstadt den Wagen der Verdächtigen mit der von ihnen verschleppten Frau.

Die Männer hätten die 24-Jährige am Vortag in einer Wohnung vergewaltigt, sagte Distrikt-Polizeichefin Sindhu Pillai am Freitag. Medienberichten zufolge sollen sie sich auch in dem Auto an ihr vergangenen haben.

Im Dezember war eine 23-Jährige in Neu Delhi in einem fahrenden Bus von mehreren Männern vergewaltigt worden. Sie starb an ihren Verletzungen.