New York (dpa) - Der Schockrocker Marilyn Manson (44) ist bei einem Konzert in Kanada auf der Bühne zusammengebrochen. Manson habe gerade seinen Hit «Beautiful People» gesungen, als er auf einmal in sich zusammengesackt sei, berichteten US-Medien.

Die Band habe bei dem Konzert am Mittwochabend im zentralkanadischen Saskatoon zunächst weitergespielt. Als klar wurde, dass Manson seinen Kollaps nicht als Teil der Bühnenshow vorgespielt hatte, rückten Sanitäter an und kümmerten sich um den Sänger. Was genau zu dem Zusammenbruch geführt hatte, war zunächst unklar. Mansons Management äußerte sich zunächst nicht.