Schladming (dpa) - Maria Höfl-Riesch hat sich in der Abfahrt bei der Super-Kombination eine gute Ausgangsposition erarbeitet und liegt vor dem Slalom in Reichweite zu einem Medaillenrang.

Vor dem technischen Teil der dritten Entscheidung bei der Ski-WM in Schladming hat Höfl-Riesch am Freitag als Vierte 0,20 Sekunden Rückstand auf die Slowenin Tina Maze und Anna Fenninger aus Österreich, die zeitgleich an der Spitze liegen. Deren Teamkollegin Elisabeth Görgl liegt fünf Hundertstelsekunden hinter der Spitze auf Rang drei. Ebenso schnell wie Höfl-Riesch war die Schweizerin Lara Gut.

Homepage WM